Seit Anfang des Jahres 2012 unterstütze ich den Verein "Kleine Wildtiere in großer Not".

Ich bat meine Fans in einem großen Rundschreiben, bei den Konzerten auf Geschenke an mich zu verzichten, und statt dessen diesen Verein durch Spenden zu unterstützen.

Wie kam es dazu?

Schon als Kind habe ich alle möglichen in Not geratenen Kleintiere und Jungtiere nach Hause gebracht, um sie "zu retten". Das waren vor allem junge Amseln, Spatzen, Kohlmeisen, Grünfinken, und einmal war es ein kleiner junger Igel. Fast alle, bis auf ganz wenige Ausnahmen, sind gestorben, sei es wegen des falschen Futters oder wegen der falschen Haltung. Ich mußte dabei schmerzlich erfahren, daß allein der gute Wille zu helfen nicht zielführend ist, und daß es für wirkliche Hilfe viel an Erfahrung und Fachwissen bedarf. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Vereins "Kleine Wildtiere in großer Not" wissen aus jahrelanger Praxis genau, wie zu helfen ist, und welches Jungtier wie oft und welches Futter bekommen muß, um zu überleben, um dann wieder in seiner gewohnten Umgebung frei gelassen zu werden.

Bild1523

Über den Verein:

Der Verein ist in der Hilmteichstraße 106, in A - 8010 Graz zuhause und wurde im Jahr 2005 von der jetzigen Obfrau Frau Monika Großmann gegründet. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, verwaiste und verletzte Wildtiere aufzunehmen, aufzuziehen, gesund zu pflegen, und sie anschliessend wieder auszuwildern. Mittlerweile hat sich das Engagement des Vereins so weit herumgesprochen, daß Tierfindlinge aus ganz √ñsterreich gebracht werden, insbesondere deswegen, da es österreichweit keine weitere Einrichtung dieser Art gibt. Die Finanzierung des Vereins erfolgt zu einem Großteil in Form von Spenden und Mitgliedsbeiträgen.

Wenn mir jemand eine wirklich große Freude machen will, so bitte ich, zu den Konzerten keine Geschenke mehr zu bringen, sondern dieses Geschenk in Form einer Spende an den Verein "Kleine Wildtiere in großer Not" zu entrichten.

Jeder, der sich dazu entschließt, ein Geschenk, das für mich gedacht ist, in Form einer Spende diesem Verein zukommen zu lassen, wird in einer "Monika Martin Fan-Spendenliste" auf der Homepage des Vereins ohne Angabe der Spendenhöhe aufscheinen. Um die Monika Martin Fan-Spenden von den anderen Spenden unterscheiden zu können, hat der Verein dafür eine eigene Kontonummer (siehe unten) eingerichtet.

Und hier die Daten vom Monika Martin Fan-Spendenkonto:

Bankverbindung: Steiermärkische Sparkasse
Kontonummer: 00022596035
Bankleitzahl: 20815
IBAN: AT 84 20815 00022596035
BIC: STSPAT2GXXX

Homepage des Vereins: www.wildtiere-in-not.at

24-Stunden-Notrufnummer (österreichweit): 0650 - 64 52 53 5

Ich DANKE Euch schon jetzt im Namen der vielen kleinen Tierbabies, die durch Euch eine zweite Chance bekommen!

Alles Liebe,

Eure Monika.

PS: Auch wenn manche Stimmen laut werden und sagen, man darf einem zu schwachen, verletzten oder aus dem Nest gefallenen Tier in freier Wildbahn nicht helfen, da es danach ohnehin keine Chance zum Überleben hat, so bin ich der Meinung, daß es immer noch jemand anderer bestimmt, ob dieses Tier dann vielleicht doch überlebt oder nicht.